DVL-Landesverband Sachsen e.V.

Sie befinden sich: StartseiteNützlichesAktuelles

Aktuelles

Deutscher Landschaftspflegepreis 2016 vergeben – zwei Preisträger aus Sachsen


Zwei Projekte und fünf Personen wurden am Deutschen Landschaftspflegetag 2016 für ihre herausragenden Leistungen zum Erhalt und zur Entwicklung der Kulturlandschaften ausgezeichnet.

Christoph Mann – 1. Preis Kategorie „Engagierte Personen“
Christoph Mann kommt aus der Landwirtschaft und hat sich bereits früh für Naturschutz engagiert. Die Idee der Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Politik, Landwirtschaft und Naturschutz überzeugte den Diplom-Agraringenieur von Anfang an. Vor mehr als 25 Jahren, 1990, gründete er den ersten Landschaftspflegeverband in Sachsen - den LPV Oberes Vogtland e.V. – und initiierte als Geschäftsführer vorbildliche Projekte. Mit den „Naturmärkten in Sachsen“ setzte er Zeichen für die Entwicklung der Direktvermarktung. Mit dem Wiederaufbau des Riedelhofes schuf er einen Ort, an dem sich Natur und Kultur begegnen. Dem „Vogtländer des Jahres 2007“ ist wichtig, dass die Landschaftspflegeverbände Theorie und Praxis verbinden und das umsetzen, wovon sie reden. In seiner Dankesrede wies Christoph Mann auf die Bedeutung der Zusammenarbeit hin: „Großflächig geht Naturschutz nur mit der Landwirtschaft“.

Deutscher Landschaftspflegepreis 2016 - Christoph Mann

Preisverleihung an Christoph Mann (von links nach rechts): Andrea Dombois MdL, Vizepräsidentin des sächsischen Landtages, Preisträger Christoph Mann, Christina Kretzschmar (Geschäftsführerin DVL-Landesverband Sachsen e.V.; Laudatio), Josef Göppel MdB, Vorsitzender des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege

Andreas Heinz MdL – undotierter Sonderpreis in der Kategorie „Private Förderer von Naturschutz und Landschaftspflegeprojekten“
Andreas Heinz MdL ist seit 1991 Abgeordneter im Sächsischen Landtag und Vorsitzender des CDU-Arbeitskreises Ländlicher Raum, Umwelt und Landwirtschaft. Der Diplom-Agraringenieur bewirtschaftet seinen eigenen Betrieb nach den Regeln des ökologischen Landbaus. Schwerpunktmäßig baut er Getreide an. Er ist aber auch in der Landschaftspflege aktiv und bewahrt mit Schafen artenreiche Flächen vor Verbuschung. Aus Überzeugung setzt sich der langjährige agrarpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag in seiner politischen Arbeit für die Belange der Kulturlandschaft und des Naturschutzes ein. Ein zentrales Anliegen ist ihm dabei die in den Landschaftspflegeverbänden gelebte Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Naturschützern. Der Ausgleich der unterschiedlichen Interessen ist ihm wichtig. Andreas Heinz MdL sagt: „Die Wahrheit liegt immer irgendwo in der Mitte“.  

Preisträger Heinz

Preisverleihung an Andreas Heinz MdL (2. v. li.), mit Andrea Dombois MdL, Vizepräsidentin des sächsischen Landtages (li. im Bild), Josef Göppel MdB, Vorsitzender des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (re.) sowie Volkmar Viehweg, Vorsitzender des DVL-Landesverbands Sachsen e. V. (Laudatio, ganz rechts im Bild)

In der Kategorie „Innovative Projekte“ gingen die Preise an den Landschaftspflegeverband Kelheim (Niederbayern) für das Projekt boden:ständig und den „Heideverein“ (Verein zur Pflege und zum Erhalt der Kulturlandschaft Bergfelden e.V.) aus dem Landkreis Rottweil in Baden-Württemberg.
Ein weiterer Preis in der Kategorie „Engagierte Personen“ wurde dem Trio Beate Leidig, Wilhelm Wackler und Martin Zorzi verliehen, die sich 20 Jahre lang für den Landschaftserhaltungsverband Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg) engagierten.

Ausführliche Informationen zu allen Preisträgern und weitere Fotos der Preisverleihung finden Sie unter www.lpv.de

Kontakt:
Christina Kretzschmar, DVL-Landesverband Sachsen e. V., info@lpv.de
Andrea Matt, Deutscher Verband für Landschaftspflege, Feuchtwanger Str. 38, 91522 Ansbach
www.lpv.de, Tel: 0981/4653-3551, E-Mail: a.matt@lpv.de

zurück