DVL-Landesverband Sachsen e.V.

Sie befinden sich: StartseiteNützlichesAktuelles

Aktuelles

Netzstelle Natura 2000 ausgezeichnet

Am 3. September 2018 wurde die "Netzstelle Natura 2000 - Entdecke Europa vor deiner Haustür" im Schloss Hartenfels als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt.

Laudatio_T.Colditz_UN_Dekade  Übergabe_Urkunde_UN_Dekade

Bilder (LPV Torgau-Oschatz) li.: Laudatio Thomas Colditz; Bild re.: Übergabe der Urkunde zum UN-Dekade Projekt (v.li. T.Colditz, Nicole Sieck, Steffen Jäger, Kai Emanuel, Dr. Hartmut Schwarze)

Die Auszeichnung wurde von Thomas Colditz (stellvertr. Vorsitzender der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag), Dr. Hartmut Schwarze (Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Abteilungsleiter Naturschutz, Klima, Immissions- und Strahlenschutz) sowie Kai Emanuel (Landrat des Landkreises Nordsachsen) stellvertretend an Steffen Jäger (Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes Torgau-Oschatz e.V., der Projektträger ist) und Nicole Sieck (Projektkoordinatorin der Netzstelle Natura 2000) übergeben.
 

Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt Urkunde_UN_Dekadeeinsetzen, und es ist das erste Mal, dass ein sächsischer Landschaftspflegeverband diese Auszeichnung erhält.

Natura 2000 kann dazu beitragen, vor Ort ein Gefühl von Stolz und Identität gegenüber der Natur vor der eigenen Haustür und dem Stellenwert regionaler Besonderheiten für den europäischen Naturschutz zu entwickeln. Mit diesem Anliegen startete der Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz e.V. 2013 im Rahmen der Kampagne „Vorhang auf für Sachsens Natur“ des DVL Landesverbandes Sachsen eine umfassende Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu Natura 2000. Der Mensch setzt bekanntlich nur für Dinge ein, die er kennt und deren Wert und Schönheit er sich bewusst ist. Deshalb war und ist es dem Landschaftspflegeverband ein besonderes Anliegen, fachlich fundiert, aber allgemein verständlich und an den Problemen vor Ort orientiert für die Belange von Natura 2000 zu sensibilisieren.

 


Neben dem Rückhalt in der Bevölkerung ist für die Umsetzung von Natura 2000 vor allem aber auch die aktive Beteiligung der Landnutzer, Grundeigentümer, Waldbesitzer, Kommunen und anderer Betroffener erforderlich. Daher vernetzt der LPV TO mit seinem Projekt insbesondere regionale Akteure aus unterschiedlichen Interessensbereichen (Naturschutz, Land-, Forst-, Wasserwirtschaft, Tourismus, Regionalentwicklung etc.) miteinander und kann sie so zunehmend als Partner für eine gemeinsame Umsetzung von Natura 2000 gewinnen.
Bei seinen vielfältigen Veranstaltungs- und Informationsangeboten arbeitet der LPV mit vielen Netzwerkpartnern wie z.B. Landwirtschaftsbetrieben, Imkern, Naturparkverein, Naturschutzgruppen und Heimatvereinen zusammen, so dass individuelle Angebote für ganz unterschiedliche Zielgruppen entstehen konnten. Auf diese Weise möchte der LPV Torgau- Oschatz Zusammenhänge in der Natur vermitteln sowie das Bewusstsein für die menschliche Verantwortung gegenüber der Natur stärken. So kann Natura 2000 als Schlüssel zur Bewahrung der biologischen Vielfalt auch ein Schlüssel zum Naturschutzverständnis bei allen Bevölkerungsgruppen sein.

Weitere Informationen zum Projekt: www.natura-in-nordsachsen.de
Mehr Informationen zur UN-Dekade: www.undekade-biologischevielfalt.de.