DVL-Landesverband Sachsen e.V.

Sie befinden sich: StartseiteNützlichesAktuelles

Aktuelles

Deutscher Landschaftspflegetag 2016 mit großer Resonanz

Mehr als 200 Teilnehmer diskutierten unter dem Motto „Lebendige Vielfalt in der Kulturlandschaft“ auf dem Deutschen Landschaftspflegetag 2016 vom 29.06.-01.07. in Dresden über Herausforderungen, Strategien und Beispiele zum Erhalt der Biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft. Die Tagung wurde vom Deutschen Verband für Landschaftspflege zusammen mit dem Informationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) veranstaltet.

Am ersten Tag standen (agrar)politische Standpunkte und Ausführungen im Mittelpunkt, wie u.a. die Rede von Herbert Wolf, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft sowie von Prof. Wolters, Stell. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates für Biodiversität und Genetische Ressourcen beim BMEL.

Podiumsdiskussion DLPT
 

Am zweiten Tag wurden in fünf unterschiedlichen Fachforen die Themen

-    Grünland gesichert - Aber was nun?
-    Countdown 2020 - Wie kommen gebietseigene Pflanzen in die Natur?
-    Biotopverbund zwischen Anspruch und Flächenverfügbarkeit - wie kommen wir voran?
-    Ökologische Vorrangflächen - Schlüssel zur Vielfalt?
-    Vielfalt beleben - alte Sorten und Rassen vermarkten

anhand theoretischer Grundsatzdiskussionen als auch praktischer Beispiele mit einem interessierten Fachpublikum diskutiert.

Alle Vorträge finden Sie auf der homepage des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege unter www.lpv.de

Fachexkursionen:

Drei Exkursionen führten in die historische Agrarlandschaft Lommatzscher Pflege, in das weingeprägte Meißener Elbtal und auf den Kamm des Erzgebirges. Dabei erhielten die Teilnehmer vertiefte Einblicke in die vielfältige Arbeit sächsischer Landschaftspflegeverbände und ihrer regionalen Partner.

Exkursion 1 führte zum „Ökologischer Weinberg und grünen Klassenzimmer am Burgberg Meißen“ Exkursionsführer zum Downloaden

Burgberg MeissenBurgberg Meissen

   Exkursion 1: Aufstieg auf den Burgberg. Fotos: DVL-Landesverband Sachsen e.V.

Exkursion 2 stellte „Gebietseigenes Saatgut-Von der Erzeugung bis zur Verwendung“ vor und führt u.a. in den Landwirtschaftsbetrieb Harz in der Lommatzscher Pflege - in die “Kornkammer Sachsens“ - wo auf mehr als
50 ha gebietseigenes Saatgut von fast 100 verschiedenen Wildpflanzenarten erzeugt wird.

Agrarlandschaft R. Schubert

Exkursion 2: Station im Betrieb von Gerd Harz. Fotos: Katrin Müller,   LPV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Exkursion 3 stellte an drei Beispielen vor, wie man „Naturschutz in der Kulturlandschaft erfolgreich mit Landwirten umsetzen“ kann. Die Exkursion führte ins Naturschutzgroßprojekt „Bergwiesen im Osterzgebirge“ nach Fürstenau auf den Erzgebirgskamm, zu einem Biotopverbundprojekt eines Agrarbetriebes zusammen mit der Jägerschaft und dem Landschaftspflegeverband sowie zu Biotopflächen eines aufgelassenen Weinberges und in einen Wein- und Obstbaubetrieb südwestlich von Dresden. Exkursionsführer zum Downloaden


Deutscher Landschaftspflegetag 2016 Osterzgebirge

  Exkursion 3: Stationen am FND Weinberg Pesterwitz und NSGP Fürstenauer Heide.
  Fotos: DVL-Landesverband e.V.

Kontakt:
Christina Kretzschmar, DVL-Landesverband Sachsen e. V., info@lpv.de
Andrea Matt, Deutscher Verband für Landschaftspflege, Feuchtwanger Str. 38, 91522 Ansbach
www.lpv.de, Tel: 0981/4653-3551, E-Mail: a.matt@lpv.de

zurück