DVL-Landesverband Sachsen e.V.

Koordinierungsstelle Naturschutzqualifizierung

Der DVL-Landesverband Sachsen ist seit 2008 mit kurzer Unterbrechung mit der Koordinierungsstelle Naturschutzqualifizierung über einen Werkvertrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) beauftragt. Diese stellt eine Schnittstelle zwischen den Naturschutzfachbehörden und den Beratern dar, bietet Austauschmöglichkeiten und Fachinformationen, Hilfe bei aktuellen Fragen der Berater und unterstützt die Evaluierung und Öffentlichkeitsarbeit. Die Beratung wird im Rahmen der Richtlinie „Natürliches Erbe“ aus ELER-Mitteln der EU und vom Freistaat Sachsen gefördert.

Naturschutzberatung

Die Naturschutzberatung/Naturschutzqualifizierung für Landnutzer wird seit 2008 im Freistaat Sachsen als kostenlose Beratung für mehr Naturschutz in der Landwirtschaft angeboten. Dabei wird Landwirten Wissen an die Hand gegeben, wie sie Naturschutz in ihren Betrieb integrieren können.

Die Naturschutzberater erläutern Landnutzern unter anderem welche wertvollen Arten und Biotope auf ihrem Betrieb vorkommen, was diese brauchen und in welchen Schutzgebieten sie arbeiten (u. a. Natura 2000). Gemeinsam werden Möglichkeiten besprochen, wie der Betrieb die biologische Vielfalt unter den betrieblichen Erfordernissen erhalten und fördern kann. Im Ergebnis gibt der Berater flächenkonkrete Anregungen zu möglichen Naturschutzmaßnahmen und deren Finanzierung (v. a. über die Richtlinien der Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen sowie des Natürlichen Erbes). Wird eine Maßnahme durchgeführt, steht der Berater dem Landnutzer auch bei Fragen der konkreten Umsetzung zur Seite. Sie besprechen z. B. Mahdzeitpunkte und Bewirtschaftungstechniken, um die optimale Ausführung zu ermöglichen.
In Sachsen sind derzeit ca. 30 Naturschutzqualifizierer flächendeckend in den 22 Qualifizierungseinheiten tätig.

Fachaustausch

Der DVL als Koordinierungsstelle organsierte regelmäßige Veranstaltungen, in denen die Naturschutzqualifizierer (Berater) zu ausgewählten Fachthemen informiert werden und sich über ihre Erfahrungen austauschen können.

Foto (C) DVL: Fachaustausch zwischen den Naturschutzberatern

Zusammen mit den Naturschutzfachbehörden finden auch jährliche Auswertungsveranstaltungen statt, in denen die Ergebnisse der Naturschutzberatung vorgestellt und aktuelle Themen der Förderpolitik und Beratungspraxis diskutiert werden. Somit gewährleistet die Koordinierungsstelle den Informationsaustausch zwischen den Naturschutzqualifizieren und den Fachbehörden.

Informationen zur aktuellen Maßnahme C.1 „Naturschutzqualifizierung für Landnutzer“ und den regional zuständigen Naturschutzqualifizierern finden Sie auf der Homepage des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft SMUL.